Drohnen erweitern das Einsatzspektrum des THW

Ende Januar 2020 überreichte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung THW und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer, MdB 30 Drohnen an den THW-Präsidenten Gerd Friedsam. Dank dieser Spende konnte auch die Ausbildung der bundesweit 30 THW-Trupps für unbemannte Luftfahrtsysteme (Tr UL) im Januar 2020 beginnen.



Fortschritt im Bevölkerungsschutz und in der Katastrophenhilfe bedeutet, dass Leben und Lebensgrundlagen von Menschen noch besser geschützt werden können. Drohnen bilden dabei eine entscheidende Zukunftstechnologie mit vielen Einsatzoptionen. Sie können u.a. bei der Erkundung von Schadenslagen,  dank eingebauter Thermokameras bei der Personensuche eingesetzt und Entscheidungsprozesse im Einsatz beschleunigt werden. Zusätzlich ermöglichen Drohnen ganz neue Einsatzoptionen, wie z.B. die Sicherung der Einsatzkräfte im Gefahrenbereich aus der Luft oder – ganz aktuell – die Unterstützung bei der Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest.

Zusätzlich zur Anschaffung der neuen Technologie durch Spendengelder finanzierte die Stiftung THW die Ausbildung zur Führung der unbemannten Luftfahrtsysteme für zwei Einsatzkräfte pro Drohnentrupp. So konnten die Luftfahrzeugfernführerinnen und -führer an den neu beschafften Fluggeräten ihre exzellente Feinmotorik, ihr räumliches Vorstellungsvermögen sowie die Fähigkeit trainieren, Prioritäten im Flug dynamisch zu setzen.

Drohnen im THW sind auch ein Baustein der Digitalisierung im Einsatz, mit dem Ziel die Helferinnen und Helfer bestmöglich für zukünftige Einsätze auszustatten.

Mit dem tief empfundenen Dank an die zahlreichen und großzügigen Spenderinnen und Spender bekräftigte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung THW Stephan Mayer, MdB auch die Bedeutung der Stiftungsarbeit: „Aufgabe der Stiftung ist es, die ehrenamtliche Arbeit der Einsatzkräfte bestmöglich zu unterstützen. Mit der zeitnahen Beschaffung der Drohnen ist uns genau das gelungen.“



THW-Präsident Gerd Friedsam dankte der Stiftung für die Beschaffung der Fluggeräte und betonte ihre Bedeutung für das THW: „Mit den neuen unbemannten Luftfahrtsystemen gehen wir einen wichtigen Schritt, um uns künftigen Herausforderungen im Einsatz zu stellen und das THW-Rahmenkonzept erfolgreich umzusetzen. Wir werden auch weiterhin die Chancen nutzen, die sich durch neue Technologien für die Sicherheit und den Erfolg unserer Einsatzkräfte entwickeln.“

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieter Inhalte. Für eine optimale Nutzung, erklären Sie sich bitte mit der Verwendung einverstanden. Sie haben auch die Möglichkeit, die Seite unter Verwendung nur der technisch notwendigen Cookies zu nutzen, wodurch jedoch die Nutzerfreundlichkeit der Website eingeschränkt sein kann und das Spendenformular nicht angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz Seite.

Cookie Einstellungen

Technisch notwendige Cookies

Cookies für eine besser Nutzerfreundlichkeit