Schneechaos in Bayern

Januar 2019: Im Einsatz gegen das Schneechaos: Umstürzende Bäume, gesperrte Straßen und kilometerlange Staus – Die anhaltenden Schneefälle beschäftigten rund 1200 ehrenamtliche Kräfte des Technischen Hilfswerks (THW) aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. THW-Helferinnen und -Helfer aus mehr als 60 THW-Ortsverbänden hielten mit schwerem Gerät wichtige Straßen frei, schleppten liegengebliebene Fahrzeuge ab und versorgten im Stau stecken gebliebene Autofahrerinnen und Autofahrer.

Um noch mehr Straßensperrungen vorzubeugen, fällten THW-Kräfte umsturzgefährdete Bäume. THW-Fachberater und -Fachberaterinnen unterstützten zudem die Einsatzleitungen und beurteilten die Statik von Gebäuden, die unter der schweren Schneelast zusammenzubrechen drohten.


Foto: THW


Ein Einsatzfahrzeug, das während der Schneekatastrophe in Bayern im Januar 2019 im Einsatz beschädigt wurde, konnte aus Stiftungsmitteln repariert werden. Das Fahrzeug steht nun wieder für Einsatzfahrten des OV München Land und für Fahrten der engagierten Jugendgruppen zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies und Drittanbieter Inhalte. Für eine optimale Nutzung, erklären Sie sich bitte mit der Verwendung einverstanden. Sie haben auch die Möglichkeit, die Seite unter Verwendung nur der technisch notwendigen Cookies zu nutzen, wodurch jedoch die Nutzerfreundlichkeit der Website eingeschränkt sein kann und das Spendenformular nicht angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz Seite.

Cookie Einstellungen

Technisch notwendige Cookies

Cookies für eine besser Nutzerfreundlichkeit