• Flüchtlingshilfe

    Seit Januar 2014 sind mehr als 16.000 ehrenamtliche und hauptamtliche Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes in ganz Deutschland für die …

    Lesen Sie mehr
  • Unterstützen Sie uns

    Mit rund 80.000 Helferinnen und Helfern in ganz Deutschland ist das ehrenamtliche Engagement im THW unverzichtbar. Jugendliche, Frauen und Männer …

    Lesen Sie mehr
  • Stiftung dankt THW für unermüdlichen Einsatz

    Von Trinkwasseraufbereitung über Pumpen bis hin zu Brückenbau: Nach den schweren Unwettern sind aktuell viele Einsatzoptionen des THW in Bayern …

    Lesen Sie mehr

Vorstand wurde gewählt
Am Rande der Bundesversammlung 2017 der THW- Bundesvereinigung e.V. in Ahrweiler an der AKNZ (Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz) hat am Freitag,7. April 2017 die Stiftung THW zu mehreren Sitzungen eingeladen.

In der Sitzung des Kuratoriums der Stiftung gab der Vorstand seinen Rechneschaftsbericht über das letzte Jahr ab. Erstmals konnte der im letzten Jahr gewählte Kassenprüfer Horst Nimtz das Ergebnis seiner Kassenprüfung ausführlich präsentieren. Er testierte dem Vorstand, erfolgreich, aber auch wirtschaftlich, sparsam und sachgerecht die Stiftung geführt zu haben. Alle Ausgaben waren satzungsgemäß.

Der Vorsitzende des Kuratoriums, Prof. Gerd Neubeck, dankte dem Vorstand für seine effektive Arbeit.
Nach Entlastung des Vorstande wurde satzungsgemäß neu gewählt, da die Amtszeit abgelaufen war.
Die Vorstandsmitglieder hatten sich geschlossen der Wiederwahl gestellt. Nur bei der THW- Jugend gab es eine Veränderung. Michael Becker trat nach Ausscheiden als Bundesjugendleiter nicht mehr an. Für ihn stellte sich der neue Bundesjugendleiter, Ingo Henke, der Wahl.
Der Vorstand wurde ohne Gegenstimme gewählt. Und so bleiben mit Ausnahme des Vorstands aus dem Jugendbereich, alle Vorstände im Amt.
Prof. Gerd Neubeck, der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung, dankte den Mitgliedern des Vorstandes für die geleistete Arbeit in recht schwieriger Zeit und freute sich, auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem "neuen" Vorstand für die nächsten vier Jahre.
Er bedankte sich nochmals bei seinem Amtsvorgänger Gerd Frey, der als Vorsitzender des Kuratoriums dies wichtige Beratungs- und Kontrollgremiums 12 Jahre lang als unermüdlicher Motor des Kuratoriums die Stiftung stets nach vorne gebracht hatte. Gerd Frey war im letzten Jahr aus gesundheitzlichen Gründen zurückgetreten.
In der gleichen Sitzung nahmen Vorstand und Kuratorium die Veränderungen auf Landeseben zustimmend zur Kenntnis und wählten Prof. Gerd Neubeck zum Vorsitzenden des Kuratoriums.
Ein ausdrücklicher, persönlicher Dank ging an Hort Nimtz aus Schleswig- Holstein, der erstmals als gewählter Kassenprüfer der Stiftung tätig geworden war und allen Funktionern einen äußerst qualifiziert und detailreichen Bericht aus der Sicht eines Kassenprüfers gegeben hat und der als Ergebnis die Entlastung des Vorstandes vorgeschlagen hatte.
Ein weiterer Kassenprüfer wurde in dieser Sitzung gewählt: Michael Holderer

Der Rahmen war äußerst geschickt gewählt. Wegen der Bundesversammlung waren aus ganz Deutschland ca. 120 Multiplikatoren aus dem THW angereist, die auf diese Weise einen zeitnahmen Überblich über die Aktivitäten der Stiftung THW erhalten konnten.

Zurück zur Übersicht