• Flüchtlingshilfe

    Seit Januar 2014 sind mehr als 16.000 ehrenamtliche und hauptamtliche Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes in ganz Deutschland für die …

    Lesen Sie mehr
  • Unterstützen Sie uns

    Mit rund 80.000 Helferinnen und Helfern in ganz Deutschland ist das ehrenamtliche Engagement im THW unverzichtbar. Jugendliche, Frauen und Männer …

    Lesen Sie mehr
  • Stiftung dankt THW für unermüdlichen Einsatz

    Von Trinkwasseraufbereitung über Pumpen bis hin zu Brückenbau: Nach den schweren Unwettern sind aktuell viele Einsatzoptionen des THW in Bayern …

    Lesen Sie mehr

Ein Jahr lang wirbt ein Linienbus fürs THW


Stiftung THW unterstützt Projekt der Ortsverbände Haldensleben und Oschersleben

15.04.2016 Bald werden die Einsatzkräfte der THW-Ortsverbände Haldensleben und Oschersleben (Sachsen-Anhalt) in ihrer Region kleine Berühmtheiten sein: Ein Linienbus fährt mindestens ein Jahr lang foliert mit markanter THW-Werbung seine Route durch den Landkreis Börde. Mit der Aktion sollen neue Helferinnen und Helfer für das THW-Ehrenamt begeistert werden. Das Projekt ermöglicht unter anderem die Stiftung THW.

Der Entwurf für eine Werbeaktion des OV Potsdam ist eine mögliche Vorlage: So ähnlich könnte die Werbung für die THW-Ortsverbände Haldensleben und Oschersleben aussehen.

Vor allem in den strukturschwachen Gebieten ist es wichtig, neue Helferinnen und Helfer zu gewinnen. Davon sind die Mitglieder des Vorstands überzeugt. Deshalb haben sie sich in ihrer Sitzung am 15. April 2015 für eine Förderung des Projektes entschieden.

Egal ob mit elektrischem Spreizer oder Trennschleifer – die THW-Helferinnen und -Helfer aus den beiden Ortsverbänden werden für die Werbeaktion im bekannten blauen Einsatzanzug und dem gelben Schutzhelm professionell von einer Fotografin abgelichtet. Aus den Fotos wird dann die Folierung für den Bus erstellt. Der OV Haldensleben und der OV Oschersleben präsentieren sich so auf je einer Längsseite des Busses. Dazu werden auch die Front- und die Heckseite des Fahrzeugs mit THW-Werbung beklebt.

Die Stiftung THW übernimmt die Kosten für die Folierung von rund 2.500.- Euro. Auch der Betreiber des Busses – die BördeBus Verkehrsges. mbH, ein kommunales Unternehmen in Trägerschaft des Landkreises – packt mit an. Mindestens für ein Jahr stellt er die Werbeflächen kostenfrei zur Verfügung.

Foto: Entwurf für eine Werbeaktion des OV Potsdam

Zurück zur Übersicht