Wie stelle ich einen Förderantrag richtig?

 

Hier geht’s zum Download des Förderantrags


1) Füllen Sie den Förderantrag so genau als möglich aus. Bitte liefern Sie auch einen ausführlichen Kostenvoranschlag. Unterschreiben Sie den Förderantrag.

2 A) Wichtig für THW-Helferinnen und Helfer, die Förderanträge nicht im Namen einer Landeshelfervereinigung e. V. stellen (sondern z. B. im Namen eines Ortsverbandes): Bitte legen Sie den Förderantrag Ihrer Landeshelfervereinigung vorab zur Stellungnahme vor.


2 B) Wichtig für Mitglieder der THW-Jugend e. V.: Bitte legen Sie Ihren Förderantrag vorab der Bundesgeschäftsstelle der THW-Jugend e. V. zur Stellungnahme vor.

Warum benötigt die Stiftung THW eine Stellungnahme der THW-Landeshelfervereinigung e. V. oder der THW-Jugend e. V.?
Die Stiftung THW sieht sich als Partner der Landeshelfervereinigungen und der THW-Jugend. Wir möchten keine doppelten Strukturen, sondern fördern dort, wo die Landeshelfervereinigungen oder die THW-Jugend für sich keine Möglichkeit wahrnehmen können oder wollen. Mit der Stellungnahme gewährleisten wir, dass Projekte auf der Ebene bearbeitet werden, wo es am sinnvollsten ist.

 

 

3) Bitte senden Sie den Förderantrag an:

Stiftung THW
Geschäftsstelle
Friedrichstr. 130b
10117 Berlin

per Fax: 030-288 76 98-29 oder
per Mail:  info@stiftung-thw

Fristen

Die Mitglieder des Vorstands stimmen in der Vorstandssitzung über Förderanträge ab. Um eine saubere Bearbeitung zu gewährleisten, sollten die Anträge vollständig bis zwei Wochen vor der Sitzung vorliegen. Der Vorstand tagt drei- bis viermal im Jahr. In dringenden Fällen kann der Vorstand über einen Förderantrag laut Satzung auch im Umlaufverfahren per E-Mail entscheiden.

Um sicherzugehen, dass Ihr Förderantrag rechtzeitig bearbeitet wird, senden Sie ihn einfach so bald als möglich ab. Die Geschäftsführung der Stiftung THW bearbeitet alle Förderanträge so gut als möglich zeitnah und zuverlässig.

Weitere Infos gibt Ihnen Stefanie Treutler unter Tel.: 030-288 76 98-12.