Stiftung THW: Für einen bestmöglich ausgestatteten Zivil- und Katastrophenschutz

Rund 80.000 Helferinnen und Helfer engagieren sich ehrenamtlich im Technischen Hilfswerk. Sie leisten Zivil- und Katastrophenschutz nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Dabei gehen sie selbst oft große körperliche und psychische Belastungen ein.

Die Stiftung THW unterstützt dieses herausragende Engagement ideell, tatkräftig und finanziell. 

Das heisst: Wir fördern vor allem die Arbeit der zumeist ehrenamtlichen THW-Helferinnen und Helfer und der Mädchen und Jungen im Nachwuchsverband, der THW-Jugend e. V.

Dabei gibt es drei Wege:

- Der Spender überlässt uns eine Sachspende oder finanzielle Mittel für einen bestimmten Zweck. Dann fließt diese Spende in ein passendes Projekt ein.

- Oder der THW-Präsident weist auf ein Projekt hin, bei dem das THW die Unterstützun der Stiftung benötigt. Wir helfen selbstverständlich, wenn wir können.

- Zudem können Interessierte einen Förderantrag bei der Stiftung THW stellen. Der Vorstand berät in seinen Sitzungen im Einvernehmen mit dem THW-Präsidenten über eine mögliche Förderung. Weitere Infos dazu gibt´s hier.

Auch im Jahr 2015 konnten wir wieder viel erreichen:


Für sauberes Trinkwasser:

Firma Lavaris spendet mobile Waterbox

 

Die Firma Lavaris mit Sitz in Hof (Bayern) unterstützt die Arbeit der Stiftung THW für den Zivil- und Katastrophenschutz mit einer Waterbox. Die mobile Anlage für Trinkwasseraufbereitung hat einen Wert von rund 10.000 Euro. Die Stiftung gab die Anlage weiter an das Technische Hilfwerk. Die Waterbox dient momentan den Helferinnen und Helfern, sich in Übungen bestmöglich auf Einsätze vorzubereiten.

Für Geschäftsführer Stephan Heuser war die Hilfe selbstverständlich: „Wir sind froh, einen Beitrag leisten zu können, damit Menschen in Katastrophengebieten Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen." Mehr

Nepal-Einsatz:

Stiftung THW beschafft „Camp 15“

 

Zahlreiche Freunde und Förderer haben im Rahmen des Nepal-Einsatzes die Stiftung THW großartig unterstützt. Die Stiftung bedankt sich von ganzem Herzen für die wertvolle Hilfe. Nach Beendigung des Einsatzes am Wochenende des 06. und 07. Juni 2015 ist es nun Zeit, Bilanz zu ziehen: Die Stiftung unterstützt das Engagement der meist ehrenamtlichen THW-Kräfte in Nepal mit rund 79.000 Euro. Der Vorstand hat, in enger Absprache mit der THW-Leitung, in seiner Sitzung am Freitag, 19. Juni 2015, beschlossen, den THW-Helferinnen und –Helfern mit dieser Summe das sogenannte „Camp 15“ wiederzubeschaffen. Mehr

Stiftung THW fördert bessere Ausbildung in

Deichverteidigung und im Hochwasserschutz

 

Mit einem gemeinsamen Projekt wollen Dr. Geert Lehmann, Dozent an der THW-Bundesschule Hoya und ehrenamtlicher THW-Helfer, und Prof. Dr.-Ing. Uta Bohnebeck, Konrektorin für Forschung an der Hochschule Bremen, die Ausbildung in den Bereichen Deichverteidigung und im Hochwasserschutz modernisieren. Die Stiftung THW unterstützt die beiden dabei. Der Vorstand hat in seiner Sitzung am Freitag, 19. Juni 2015, einen Zuschuss für das Projekt von 10.000 Euro bewilligt.

Mit dem Klimawandel steigen die Herausforderungen durch vermehrt auftretende extreme Hochwasserereignisse. Davon sind Dr. Lehmann und Prof. Dr. Uta Bohnebeck überzeugt. Mehr

Galeria Kaufhof und Playmobil:

Kleine Figur bringt THW groß raus

 

Die Stiftung THW hat mit dem Technischen Hilfswerk die bewährte Kooperation mit Galeria Kaufhof und Playmobil neu aufgelegt. Eine kleine Figur bringt dabei das THW groß raus: In allen Kaufhof-Filialen werden wieder exklusiv die begehrten Playmobil-Helferinnen und Helfer im THW-Outfit verkauft. Ein Teilerlös geht mit der Zweckbindung Jugendarbeit bis Ende des Jahres 2015 an die Stiftung THW. Die putzigen Figuren gibt’s bundesweit in verschiedenen Spielesets zu kaufen: Die kleinen Helferinnen und Helfer führen Bagger, kümmern sich um Wassergefahren auf dem Boot, leuchten Gefahrenstellen aus oder sichern den Verkehr. Mehr

Kärcher Futuretech GmbH unterstützt

Stiftung THW mit hervorragender Technik

 

Nach den schweren Erdbeben in Nepal hat die Kärcher Futuretech GmbH der Stiftung THW am 22. Mai 2015 dringend benötigtes Zubehör für die Trinkwasseraufbereitung gespendet. Die Stiftung gab die Tanks, Schläuche, Verteilstationen und Chemikalien für Wasseranalysen im Wert von mehr als 30.000 Euro weiter an das THW. Geplant ist, das Material für den Einsatz in Nepal zu verwenden. Unmittelbar nach der Naturkatastrophe hatte das THW mit seiner Soforthilfe in Kathmandu begonnen. Nun versorgen THW-Helferinnen und Helfer mit Trinkwasseranlagen WTC 5000 UF von Kärcher täglich bis zu 30.000 Menschen mit dem lebenswichtigen Nass. Mehr

Real,-SB-Warenhaus GmbH spendet

Stiftung THW einen Laptop

 

Rasch und unkompliziert hat die real,- SB-Warenhaus GmbH der Stiftung THW mit einer Sachspende am 15. Mai 2015 geholfen: Benjamin Klengel, Geschäftsleiter von real,- in Berlin-Wedding übergab am Freitag, 15. Mai 2015, einen Laptop im Wert von 449.- Euro. Bisher fehlte ein mobiler Computer in der Geschäftsausstattung. Damit die Stiftung THW nicht unnötig hohe Verwaltungskosten tragen muss, fragte Geschäftsführerin Claudia Schur bei mehreren Anbietern um eine Sachspende an. Bei Benjamin Klengel von real,- war sie beim richtigen Mann. Er versprach: „Wenn wir helfen können, machen wir das selbstverständlich sehr gerne.“ Mehr